Dienstag, 14. November 2017

Lesemonat [10|2017]


Mein Lesemonat Oktober war böse. Richtig schön böse, wenn ich mir die guten Bewertungen anschaue! :)

Mein Lesemonat Oktober 2017

© Festa Verlag
Dahmer ist nicht tot | 
Edward Lee/Elizabeth Steffen

1991 wurde durch einen Zufall der Serienmörder Jeffrey Dahmer gefasst. Drei Jahre später hat ihn ein Mithäftling erschlagen. Doch was, wenn er gar nicht gestorben ist?

Dieser Serienkiller-Thriller geht die Thematik mal etwas anders an, weil er Realität und Fiktion vermischt. Ausgangspunkt ist der reale Serienmörder Jeffrey Dahmer, der bis in die 90er-Jahre Menschen ermordet, in Säure aufgelöst, Leichenteile behalten und sogar gegessen hat.

© Random House 
The Stand. Das letzte Gefecht | 
Stephen King

Eine Pandemie ist über die Welt gekommen und hat die Menschheit auf wenige Überlebende reduziert. Nun heißt es, die Zivilisation zu retten, wobei sich ein Mann in der Wüste Nevadas als das absolute Böse herausstellt.

„The Stand. Das letzte Gefecht“ ist ein episches Werk von Stephen King, das auf das Ende unserer Zivilisation, den Grauschattierungen zwischen Böse und Gut und dem Kampf zwischen diesen beiden Kräften eingeht.
© Random House
Scherben der Dunkelheit | 
Gesa Schwartz

Die sechszehnjährige Anouk ist in den Ferien bei ihrer Tante am Land untergebracht. Die ruhige Gegend ist genau das, was das introvertierte Mädchen braucht. Bis ein mysteriöser Zirkus im Dorf gastiert und sie mit seiner Farbenpracht in die Dunkelheit zieht.

Gesa Schwartz hat mit „Scherben der Dunkelheit“ einen jugendlichen Fantasyroman geschaffen, der sich mit den Themen Trauer, Zugehörigkeit sowie Einsamkeit auseinandersetzt und dabei sehr düstere Töne trifft.
© Jeidra Rainey
Finsterhoven | 
Jeidra Rainey

Im Wald von Finsterhoven liegt das Gemäuer der alten Kinder- und Jugendpsychiatrie verlassen dar. Schreckliches ist dort geschehen, wodurch alle Hals über Kopf aus der Klinik geflohen sind. Doch die alten Mauern haben nicht vergessen …
© Coppenrath Verlag
Infiziert | 
Teri Terry

Eine Epidemie breitet sich still und heimlich über Großbritannien aus. Die Mortalität liegt bei 99 % und selbst, jene, die überleben, werden nie wieder wie vorher sein.

„Infiziert“ ist der Reihenauftakt der neuen Trilogie von Teri Terry. Diesmal lässt die Autorin eine Epidemie über die Insel kommen, die das ganze Land in eine Katastrophe stürzt.
© Random House
SOG | ★     [REZENSIONSEXEMPLAR]
Yrsa Sigurdardóttir

Nach zehn Jahren wird an einer Schule in Reykjavik eine Zeitkapsel ausgegraben. Zwischen den futuristischen Beschreibungen der Schüler - wie sie sich das Jahr 2016 ausmalen - befindet sich eine Botschaft, wer genau in diesem Jahr ermordet werden wird. Gleichzeitig werden abgetrennte Hände gefunden, wozu allerdings keine Leiche passen will. Die Polizei ermittelt und Kommissar Huldar wird mit dem Fall der Zeitkapsel betraut.

© Luzifer Verlag
Der Höllenexpress | 
Christopher Fowler

Eine Zugreise in Osteuropa während des ersten 1. Weltkriegs. Vier Passagiere steigen in einen Zug um den herannahenden Truppen zu entgehen. Doch sie ahnen nicht, dass auf dieser Reise der Horror erst seinen Anfang nimmt. 

© Edel Elements
Geister der Nacht | ★     [REZENSIONSEXEMPLAR]
Andrew McGilmore

Für Jolyns 30er haben sich ihre Freunde etwas Besonderes überlegt: sie wollen mit ihr eine Spuknacht in einer alten Villa verbringen. Nichtsahnend, dass aus dem schaurigen Spaß tödlicher Ernst werden wird.

„Geister der Nacht“ ist eine Geistergeschichte für Zwischendurch, die sich an Psychothriller-Elementen versucht und mit einem fesselnden Setting überzeugen will.
© Random House
Todesfrist | 
Andreas Gruber

„Wenn Sie innerhalb von 48 Stunden herausfinden, warum ich diese Frau entführt habe, bleibt sie am Leben. Falls nicht – stirbt sie.“ Mit diesem Ultimatum hält ein Serienkiller die Polizei in Deutschland und Österreich auf Trab. Als ob die Morde nicht schlimm genug wären, laden noch dazu die Methoden zu furchtbaren Träumen ein.

© Audible
Oneiros. Tödlicher Fluch | 
Markus Heitz

Bei „Oneiros. Tödlicher Fluch“ handelt es sich um eine Mischung aus Mystery- und Action-Thriller in James-Bond-Manier. Es gibt rasante Verfolgungsjagden, betörende Liebesszenen, perfide Experimente und einen mysteriösen Fluch, der in alte Sagen und Märchen entführt.

Der Oktober war vielleicht ein Lesemonat! :) Ich freue mich noch immer über die vielen großartigen Bücher, die ich gelesen habe. Natürlich stand der Horror - grad in diesem Monat -  stark im Vordergrund.

Ich konnte gleich dreimal in Folge 5 Sterne vergeben und meine Highlights sind damit „SOG“, „Infiziert“ und „Der Höllenexpress“. Diese drei sind jeweils auf ihre Weise fein: Krimi, Horror oder Epidemie - da ist für jeden dunklen Geschmack etwas dabei.


Außerdem habe ich endlich „The Stand. Das letzte Gefecht“ beendet und damit einen persönlichen Rekord aufgestellt. Mit 1712 Seiten ist es nämlich das dickste Buch, das ich bisher gelesen habe. Und es hat sich definitiv gelohnt! Das Buch habe ich allerdings schon in meinem zweiwöchigem Urlaub im September angefangen.


Bis auf „Geister der Nacht“ - das sich leider als Flop geoutet hat - haben mir alle Bücher sehr schöne Lesestunden beschert und jedes für sich war etwas Besonderes.


Man sieht, nach wie vor dominieren die grauslichen Geschichten mein Leseleben und ich fühle mich derzeit recht wohl damit. :) Mal schauen, wie lang es so weitergeht. 


Kennst du Bücher davon?

Ist für deinen Geschmack etwas dabei?

Kommentare:

  1. Einen tollen Lesemonat hattest du, liebe Nicole.
    Ok, da sind zwei Bücher dabei, die dich nicht vom Hocker reißen konnten,
    aber all die anderen überwiegen das doch.
    Was du mit deinen Rezensionen zu "Infiziert" und "Sog" angerichtet hast,
    muss ich ja nicht erwähnen.^^ Ich hoffe, dass auch ich bald mitreden kann.
    Sei mir ganz lieb gegrüßt, Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, Hibi!

      Bei der Menge an wirklich guten Büchern, habe ich den Ausrutscher gar nicht so gespürt. XD

      Der Oktober war schon toll, ich hoffe halt auf eine Fortsetzung im November. Momentan schaut es nicht danach aus.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  2. Hi Nicole,
    das sieht wirklich nach einem guten Monat aus, nur "Geister der Nacht" hätten wir uns wohl beide ersparen können. *lach*

    Ich glaube, Edward Lee muss ich auch noch mal testen, ein Buch hatte ich mal abgebrochen (ich weiß gar nicht mehr, welches es war!), ich glaub, ich war damals einfach nicht in der Stimmung :P

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, Jessi!

      Stimmt! "Geister der Nacht" war leider wirklich nichts. Aber und an darf auch ein Ausrutscher dabei sein.

      Edward Lee finde ich gar nicht schlecht. Ich habe bisher 2 Bücher von ihm gelesen. Sie sind irgendwie anders, aber auf ihre Art gut.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  3. Ich selbst kenne nur "SOG" aber du hast einige Titel gelesen die auch mich reizen! Da ich deine Sternenvergabe daneben sehe, traue ich mich gar nicht deine Rezis zu lesen - befürchte schlimmes für meine WuLi oder gar schlimmer meinen SuB ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, so soll es ja eigentlich sein. XD Im Oktober waren etliche Schätzchen dabei, genau die kann ich sehr empfehlen. Eine WL muss immerhin auch gepflegt werden.

      Löschen
    2. Meine explodiert irgendwie gerade, zu viele gute Meinungen zu unterschiedlichen Büchern :D

      Löschen
    3. Haha, frage mich! Momentan entdecke ich an allen Ecken und Enden Bücher, die ich unbedingt lesen muss! XD

      Löschen
  4. Liebe Nicole,
    gratuliere zu deinem tollen Lesemonat! Da war der Oktober ja wirklich eine feine Sache...was sag ich...eine gruselige Sache =)
    "DNA" wartet ja nun auch bei mit zuhause...hab ich mir über rebuy bestellt. Dann kann ich auch mal meine Meinung zu Yrsa Sigurdardóttir kundtun.
    Ich finde es noch immer sehr schade, dass Nina ihren Blogtourgewinn von "Infisziert" nie bekommen hat! :( Aber irgendwann werden wir uns das Buch zulegen. Ich hoffe ja noch immer auf die Bücherei, denn sie haben auch die "Gelöscht"-Trilogie, dich ich schon gelesen habe und "Mind Games" haben sie auch (muss ich noch lesen) aber die beiden letzten Bücher nicht :(
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,

      ich finde es eine Schande, dass der Blogtourgewinn nie angekommen ist! Das war schon eine sehr merkwürdige Angelegenheit.

      Ich bin gespannt, was du zu Yrsa Sigurdardottir sagen wirst. Ihre Krimis sind halt nicht halb so gruselig wie ihre Mystery-Thriller. Trotzdem mag ich diesen spannenden Island-Stil extrem gern.

      Liebe Grüße & einen schönen Tag,
      Nicole

      Löschen
  5. Hallo Nicole,

    da warst du aber wirklich fleißig und dazu noch drei 5 Sterne Bewertungen, was will das Leserherz mehr :) Ich komme leider aktuell nicht wirklich zum lesen, da ich beruflich einfach zu viel um die Ohren habe. Von deinen Bücher habe ich lediglich "Infiziert" gelesen.

    Mit deiner Rezi zu "Oneiros" hast du mich sehr neugierig gemacht, weshalb das Hörbuch gleich mal auf meine Merklist gewandert ist. "The Stand" habe ich nur die Filme gesehen, da mir die vielen Seiten doch etwas heavy waren :)

    Ich wünsche dir einen ebenso erfolgreichen November und liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uwe,

      im Oktober sind die Bücher richtig geflutscht, was bei dem guten Stoff eigentlich kein Wunder ist. XD "The Stand" musste ich mir für den Urlaub aufheben, weil ich es allein aus praktischen Gründen ansonsten nicht geschafft hätte. Denn dieses dicke Ding herumschleppen wäre wirklich nicht ideal.

      Danke dir, Uwe! Dir auch einen feinen November, hoffentlich lässt der Stress im Job bald nach. Aber das ist bei dir immer um die Jahreszeit, oder?

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen